FAQFAQ SuchenSuchen MitgliederlisteMitgliederliste BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil Einloggen, um private Nachrichten zu lesenP.M. LoginLogin
Saturn IB (die zweite)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15, 16  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    EURocketry Foren-Übersicht -> Scale Modellbau
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Autor Nachricht
Rolli



Anmeldungsdatum: 07.03.2005
Beiträge: 666
Wohnort: D-38820 Halberstadt

BeitragVerfasst am: Mi 16 Sep 2009, 9:13    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich habe das jetzt einmal gründlich mit Rocksim durchgerechnet:
Ich würde da nicht nur Rocksim allein vertrauen, sondern mit anderen Rechenmethoden noch mal vergleichen.
Zitat:
ergibt exakt 1.50 Caliber, das sind 34 cm.

Ich denke dass bei dem dicken Durchmesser 1 Caliber ausreicht.
Ich würde da an Blei sparen.
Aber dass mit der Dämpfung und den Zusatzflossen muss schon sein.

Viel Glück beim nächsten Versuch!
Bei meiner Bachem Natter hat es ja auch erst beim vierten Versuch und zwei üblen Craschs geklappt. Nur Mut!

Grüße, Rolli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Mi 16 Sep 2009, 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Louis hat folgendes geschrieben:
@Jürg: Bitte ein K1100T Reload mit einplanen.

Hätte noch so eines für die Hermes, die aber im Moment im Verkehrshaus ausgestellt ist, also ohnehin nicht fliegen kann.

Zitat:
Oder nur die Fins vergrößern, und dann auf 1 cal. bauen? Ich habe irgendwie ein Problem damit die Spitze wieder schwerer zu machen.

Ich habe heute morgen im Zug nochmals genauer nachgerechnet. Entscheidend ist, dass das zweite Moment der Normalkräfte gross ist, denn dieses ist im Wesentlichen die Dämpfung. Das zweite Moment muss natürlich auch relativ zum Schwerpunkt ermittelt werden, d.h. je grösser Du den Abstand des CG von den Flossen machen kannst, desto grösser wird die Dämpfung. Es hilft sogar, wenn Du den Abstand CG zu Flossen nur um 10% vergrösserst, der Dämpfungsbeitrag der Flossen (und die liefern wegen dem grossen C_Nalpha den grössten Beitrag zur Dämpfung wird dadurch um 20% grösser. Dass sich dabei der Abstand von CG zur Spitze (die auch dämpft) verkleinert, ist nicht so schlimm: das C_Nalpha ist dort wahrscheinlich etwa 10mal kleiner). Dass die Geometrie der Saturn 1b noch etwas komplizierter ist, macht diese überschlagsmässigen Abschätzungen natürlich nicht richtiger.

Zu viel dämpfen kannst Du nicht, im optimalen Fall erreichst Du kritische Dämpfung, was dann schnellstmögliche Rückkehr in die neutrale Lage bedeutet. Wenn Du noch mehr dämpfst, wirst Du gar keine Schwingungen mehr sehen. Je grösser das Trägheitsmoment ist, desto schwieriger wird es, kritische Dämpfung zu erreichen, die Bedingung für kritische Dämpfung ist C_1 = C_2^2/4I, wobei I das Trägheitsmoment ist, C_1 der Koeffizient der rücktreibenden Kräfte (~ 1/2 rho v^2 sum A C_Nalpha X, X = Abstände zu CG) und C_2 der Dämpfungskoeffizient (~ 1/2 rho v^2 sum A C_Nalpha X^2). Ist I sehr gross, brauchst Du ein entsprechend grosses C_2.

Während der Schubphase bekommst Du noch etwas zusätzliche Dämpfung (jet damping), wobei mir im Moment nicht klar ist, von welcher Grössenordnung die ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Louis



Anmeldungsdatum: 19.02.2007
Beiträge: 765
Wohnort: Zeven

BeitragVerfasst am: Mi 16 Sep 2009, 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Andreas, der Abstand CG-CP wirkt also quadratisch, jedes Bisschen hilft also viel.
Da ist es also besser, den Abstand tatsächlich größer zu machen als beim Erstflug, sonst wird die Wirkung der Fins zwar besser, wegen des selben Abstands CG-CP ändert sich aber nicht so viel.

Es ist doch immer gut einen Mathematiker zu kennen, in der Schule sah ich das anders, aber jetzt bin ich überzeugt Smile

Louis

_________________
Always keep the pointy side up!
TRA #11409 L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Louis



Anmeldungsdatum: 19.02.2007
Beiträge: 765
Wohnort: Zeven

BeitragVerfasst am: Mi 16 Sep 2009, 10:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Rolli,


Rolli hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich habe das jetzt einmal gründlich mit Rocksim durchgerechnet:
Ich würde da nicht nur Rocksim allein vertrauen, sondern mit anderen Rechenmethoden noch mal vergleichen.


Das habe ich, u. a. hat die Nasa damals einen Windkanaltest gemacht und ein Modell vermessen, das war von ähnlicher Größe wie meins.
Dabei kam bein Unterschall ziemlich genau derselbe CP heraus wie Rocksim berechnet hat: Nur 0,5 cm Unterschied! Und die liegen evtl. an meinen nicht 100% exakt berechneten Maßen, ein bischen Runden muss auch sein Wink

Louis

_________________
Always keep the pointy side up!
TRA #11409 L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Juerg
Site Admin


Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 4545
Wohnort: Oberengstringen

BeitragVerfasst am: Mi 16 Sep 2009, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Etwas mehr als 1 Kaliber ist eigentlich besser, aber damit vergrösserst Du das Dämpfungs-Dilemma. Ich würde es sein lassen...
_________________
http://www.SpacetecRocketry.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Juerg
Site Admin


Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 4545
Wohnort: Oberengstringen

BeitragVerfasst am: Mi 16 Sep 2009, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Louis hat folgendes geschrieben:
Super! Vielen Dank für das Angebot, da kann ich ja richtig auswählen Smile

Jetzt brauchst Du nur noch einen K1100 Motorhalter welchen Du im M1297 Gehäuse montieren kannst, sowie den Balast um den fehlenden Treibstoff auszugleichen. Wink

_________________
http://www.SpacetecRocketry.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Oliver Arend



Anmeldungsdatum: 11.03.2005
Beiträge: 335
Wohnort: Stuttgart, DE

BeitragVerfasst am: Mi 16 Sep 2009, 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

Was bisher ein bisschen außer Acht gelassen wurde ist der Aspekt der Streckung (Verhältnis von Quadrat der Spannweite zu Fläche, oder einfacher gesagt: Spannweite zu Tiefe) der Flossen. Erstmal werden die zusätzlichen PC-Flossen etwas durch die vorhandenen abgedeckt. Dann sind sie so schon relativ gering gestreckt, d.h. der Gewinn an zusätzlicher Fläche durch Erhöhung der Tiefe wird durch Verminderung der Streckung (bei geringen Streckungen wächst der Auftriebsgradient noch linear mit der Streckung!) wieder aufgefressen. Die Verminderung der Flossenwirksamkeit bedingt durchs Körperrohr (siehe Barrowman-Formeln) tut ihr übriges.

Es sieht zwar schlechter aus, würde aber einiges bringen, wenn Du statt der Tiefe die Spannweite der Flossen erhöhst. Das bringt wiederum Probleme mit der Steifigkeit (Flattern), Gefahr des Abbrechens bei der Landung, aber die Vorteile überwiegen m.E.

Oliver

_________________
A ship in a harbor is safe. But that's not what ships are for. -- Laurel Clark
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Autor Nachricht
Juerg
Site Admin


Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 4545
Wohnort: Oberengstringen

BeitragVerfasst am: Mi 16 Sep 2009, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Imho. keine gute Idee bei PC Flossen, wenn auch im Grundsatz völlig richtig!
Aber PC ist wirklich recht elastisch und anfällig für Flattern.
Ich denke dass mit den angedachten grossen Flossen das Problem genügend reduziert wird.
Eins aber noch: Vorderkante facettieren, auch wenn das weniger schön aussieht. Die Flossen werden dadurch deutlich weniger anfällig für Strömungsabriss.

Viele Grüsse

Jürg

_________________
http://www.SpacetecRocketry.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Louis



Anmeldungsdatum: 19.02.2007
Beiträge: 765
Wohnort: Zeven

BeitragVerfasst am: Do 17 Sep 2009, 8:43    Titel: Antworten mit Zitat

Die Kanten kann man aber polieren, dann sieht man es nicht so Wink

Ich werde die Flossen aber unten in Aluschienen halten, das erhöht die Chance, dass sie die Landung überleben. Dadurch versteifen sie sich noch ein wenig mehr.

Ich werde am Wochenende mit den Fins anfangen, z. Zt. baue ich noch am zerstörten Service Module, welches nach Zeitplan morgen fertig werden soll. Die ALuhülle ist schon fertig, fehlen nur noch die Scaledetails, die aber schon bereit liegen.

Nächste Woche kommen dann die Fins, dann noch der 54 mm Motorhalter, dann das ALRS und dann Urlaub Cool

Louis

_________________
Always keep the pointy side up!
TRA #11409 L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Block



Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 512
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: Do 17 Sep 2009, 23:36    Titel: Antworten mit Zitat

Louis hat folgendes geschrieben:
Dann könnten wir evtl. am Freitag noch Probefliegen

Aber bitte nach Möglichkeit erst am späten Freitag Nachmittag ( ab ca 16:00 Uhr! Ich würde mich dann wieder als Hilfe beim Einfädeln zur Verfügung stellen!

Viele Grüsse

Andreas

(Bild: Rolli)



Sarurn 1b Rampe.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  93.06 KB
 Angeschaut:  7317 mal

Sarurn 1b Rampe.jpg



_________________
http://www.ag-modellraketen.de/index.php?id=104
TRA: 09711, L2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Louis



Anmeldungsdatum: 19.02.2007
Beiträge: 765
Wohnort: Zeven

BeitragVerfasst am: Mi 23 Sep 2009, 8:47    Titel: Antworten mit Zitat

Bisher steht alles noch auf "Go".
Die Spitze ist wieder neu, sieht besser aus als vorher Smile
Die PC-Flossen sind geschnitten und werden demnächst montiert.

Ich habe aus ainem 30x25mm Aluklotz vier Profile gefräst, diese halten die Fins. Die Profile sind an die Rakete geschraubt, ich denke, fester gehts nicht.
Auf dem Foto kann man eins der Profile sehen. An die Unterseite der Fins kommt auch noch eine Aluschiene, diese wird die Fins noch zusätzlich abstützen. Die Profile werden noch lackiert damit man sie nicht so sieht. Sie sind abnehmbar, mit einem kleinen Stück Klebefolie sieht man nachher keine Spuren mehr davon.

Was noch fehlt ist der Motoradapter 54mm->76 mm, da dieser das Gewicht des großen Motors ausgleichen muss soll da noch Blei ran, das kommt am Wochenende. Als Motorrohr habe ich mir ein 54er GFK-Rohr gemacht, das passt exakt in das 76er M-Gehäuse.

Louis



pcfin2_x.jpg
 Beschreibung:
Die Verschraubung von innen
 Dateigröße:  143.33 KB
 Angeschaut:  7222 mal

pcfin2_x.jpg



pcfin1_x.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  115.1 KB
 Angeschaut:  7222 mal

pcfin1_x.jpg



_________________
Always keep the pointy side up!
TRA #11409 L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Louis



Anmeldungsdatum: 19.02.2007
Beiträge: 765
Wohnort: Zeven

BeitragVerfasst am: Mi 30 Sep 2009, 9:34    Titel: Antworten mit Zitat

SO, heute wird gepackt, dazu schnell noch ein kleines "Etwas" dazu gebaut, die Steuerdüsen des Servicemoduls fehlten noch.

Diese wurden aus Buchenholz gemacht, Düsen aus Stäbchen die mit dem Bleistiftspitzer angespitzt wurden.

Morgen gehts auf die Reise, freitag sehen wir uns Smile

Louis



thrusters.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  98.49 KB
 Angeschaut:  7126 mal

thrusters.jpg



_________________
Always keep the pointy side up!
TRA #11409 L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Louis



Anmeldungsdatum: 19.02.2007
Beiträge: 765
Wohnort: Zeven

BeitragVerfasst am: So 04 Okt 2009, 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Alle Mühen haben sich gelohnt, am Freitag hob die Saturn mit 16,5 kg gewicht auf einem K1100T ab, ein 54 mm Motor mit sehr starken aber kurzem Schub. Ein leichter Korkenzieher war nach Brennschluss zu sehen, aber sie flog sehr stabil. Also wurde das Ausgleichsgewicht aus dem heck entfernt und das Rohr mit der entsprechenden Mehrmenge an Treibstoff geladen.

Samstag gings dan aufs Ganze, als erster L3-Aspirant am Wochenende durfte ich aufs X-Pad, wo sie doch klein aussah, die Rampe ist ja für die Ariane gemacht und entsprechend groß.

Auf dem M1297 hob sie dann mit lautem Getöse ab, um auf ca. 1000 m zu steigen (ich habe noch nicht geschaut wie die Messung war). Alle Schirme kamen an den richtigen Zeitpunkten heraus, die Landung an den drei Hauptschirmen war sanft, entsprechend wenige Schäden sind da. Dank Andreas und Jürgen, konnte sie wieder zurück zum Preppingplatz gebracht werden, Andreas und Jürgen hatten schon beim Hintransport geholfen zu tragen. Danke dafür nochmals!

Lohn der Mühen: Ein L3-Mitglied mehr Smile Yippieeeee! Ein geiler Flug Smile

Louis

_________________
Always keep the pointy side up!
TRA #11409 L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
RalfB



Anmeldungsdatum: 26.10.2005
Beiträge: 78
Wohnort: Verl

BeitragVerfasst am: So 04 Okt 2009, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Louis,

ich gratuliere Dir zum bestandenen Level 3.

Schön dass die Saturn jetzt doch fliegt und schade dass ich es nicht gesehen habe. Ich freue mich schon auf die Fotos.

Viele Grüße Ralf

_________________
Tripoli Nr. 11761
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
holger_t



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 37
Wohnort: Bad Rothenfelde / Osnabrück

BeitragVerfasst am: So 04 Okt 2009, 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Louis,

auch von mir alles Gute zum bestandenen Level 3!


Gruß

Holger

_________________
http://www.rocket-onlineshop.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    EURocketry Foren-Übersicht -> Scale Modellbau Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15, 16  Weiter
Seite 14 von 16
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
mtechnik