FAQFAQ SuchenSuchen MitgliederlisteMitgliederliste BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil Einloggen, um private Nachrichten zu lesenP.M. LoginLogin
A125
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    EURocketry Foren-Übersicht -> Scale Modellbau
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Autor Nachricht
Rolli



Anmeldungsdatum: 07.03.2005
Beiträge: 666
Wohnort: D-38820 Halberstadt

BeitragVerfasst am: Di 10 Okt 2006, 19:00    Titel: A125 Antworten mit Zitat

Nun will ich auch hier einmal meine neue A4, ich habe sie A125 genannt, vorstellen.
A125, weil ich sie in der Hauptsache hier in DL mit einem der BC125er Motoren fliegen will, was aber nicht heißen soll, dass sie nicht auch auf einem H123 o.ä. fliegen könnte Wink
[/img]



P1120004.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  79.81 KB
 Angeschaut:  7762 mal

P1120004.JPG


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Rolli



Anmeldungsdatum: 07.03.2005
Beiträge: 666
Wohnort: D-38820 Halberstadt

BeitragVerfasst am: Di 10 Okt 2006, 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

Den Bauhergang habe ich schon ausführlich http://www.raketenmodellbau.org/forum?action=hitthread&threadid=6529&page=1hier beschrieben.
Soweit so gut.
Beim Prototyp hat beim vierten Flug Murphy wieder seine Finger im Spiel gehabt. Der pyrotechnische Klappenmechanismus hatte nicht funktioniert.
Das ist übrig geblieben.
[/img]



Crash-P1110563-800.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  102.77 KB
 Angeschaut:  7760 mal

Crash-P1110563-800.jpg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Rolli



Anmeldungsdatum: 07.03.2005
Beiträge: 666
Wohnort: D-38820 Halberstadt

BeitragVerfasst am: Di 10 Okt 2006, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

Nun habe ich mir überlegt, dass eine gut funktionierende Mechanik, wobei ich den pyrotechnischen Teil durch einen Getriebemotor ersetze, besser wäre.
Man sieht hier in der Mitte hinten den Getriebemotor mit einer nicht mittig laufenden Scheibe, welche die Aufgabe hat, das Öffnungsgestänge der Fallschirmklappe hochzudrücken. Der Hub beträgt ca. 5mm was völlig ausreichend ist, und durch das Getriebe spielend bewältigt wird.
Im Vordergrund ist in der Mitte der Spannungshauptschalter zu sehen.
Links davon ein Taster mit dem man den Getriebemotor manuel fahren, die Schließposition der Klappe einstellen, sowie ihn zu Testzwecken benutzen kann.
Rechts ist eine Akkuladebuchse. Ich habe in der Spitze einen Akkupack, bestehend aus 5 zusammengelöteten AA-Akkuzellen integriert. Damit ist das Spannungsversorgungsproblem und das Ausgleichsgewicht gelöst.
Ganz links ist ein Relais, welches den Schaltzustand des dahinterliegenden Timer auswertet und in Selbsthaltung den Motor einschaltet.
Das ist im übrigen das Backupsystem.
Ganz rechts, wo noch Platz ist, kommt dann der Mini-SALT mit einem nachgeschalteten Relais hin, welcher dann ebenfalls den Motor ansteuert.



A-125_mechanisches Innenleben.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  117.93 KB
 Angeschaut:  7759 mal

A-125_mechanisches Innenleben.jpg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Rolli



Anmeldungsdatum: 07.03.2005
Beiträge: 666
Wohnort: D-38820 Halberstadt

BeitragVerfasst am: Di 10 Okt 2006, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hier die Ladebucht mit einem eingebauten Signalgeber, sowie der verbesserte Öffnungsmechanismus mit einer starken Spiralfeder in dem Messingrohr.
Im verschlossenen Zustand drückt der Kolben unten auf ein Microschalter, welcher nach der Öffnung der Klappe das Relais von seiner Selbsthaltung befreit und den Signalgeber einschaltet.
Dank der Feder springt die Klappe jetzt ganz sicher auf.



P1110637_Mainbucht.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  108.85 KB
 Angeschaut:  7757 mal

P1110637_Mainbucht.jpg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Rolli



Anmeldungsdatum: 07.03.2005
Beiträge: 666
Wohnort: D-38820 Halberstadt

BeitragVerfasst am: Di 10 Okt 2006, 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Zumindest hat es schon einmal perfekt funktioniert Very Happy

Grüße, Rolli



P1110718.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  43.75 KB
 Angeschaut:  7756 mal

P1110718.jpg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Dany Flury



Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 574
Wohnort: CH-Fislisbach

BeitragVerfasst am: Di 10 Okt 2006, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Rolli hat folgendes geschrieben:
Ganz links ist ein Relais, welches den Schaltzustand des dahinterliegenden Timer auswertet und in Selbsthaltung den Motor einschaltet.


Kleine Frage: Welcher Art ist dieses Relais: Elektronisch oder Mechanisch mit Federkontakten ? Bei zweiterem würde ich wegen der Federkontakte meinen Vorbehalt anmelden.

_________________
Fly High & Recover Save
En Gruess, Dany Flury (ARGOS WebMaster & Ariane 4 Team, Schweiz)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Rolli



Anmeldungsdatum: 07.03.2005
Beiträge: 666
Wohnort: D-38820 Halberstadt

BeitragVerfasst am: Di 10 Okt 2006, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Welcher Art ist dieses Relais: Elektronisch oder Mechanisch mit Federkontakten ?

Ahh ja, ich kann mir denken, was für Bedenken Du hast. Ja, ich habe das Problem beim Bau nicht erkannt und kann Dir auch nicht sagen, was für ein Relais das ist. Denke aber mal, dass es mechanisch funktioniert, denn man hört es beim schalten leise knacken.
Nun, zumindest hat es den Start mit 10G unbeschadet und ohne Fehlfunktion überstanden.
Vielleicht habe ich es zufällig so eingebaut, dass die Federkontakte in die Flugrichtung zeigen und somit keine Gravitationskräfte auf die Schaltkontakte wirken...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Dany Flury



Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 574
Wohnort: CH-Fislisbach

BeitragVerfasst am: Di 10 Okt 2006, 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Die stetige Gravatation nicht das was mit Sorgen bereitet... eher die Beschleunigungen während des Fluges und des Recovery's.
_________________
Fly High & Recover Save
En Gruess, Dany Flury (ARGOS WebMaster & Ariane 4 Team, Schweiz)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Rolli



Anmeldungsdatum: 07.03.2005
Beiträge: 666
Wohnort: D-38820 Halberstadt

BeitragVerfasst am: Di 10 Okt 2006, 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Vielleicht habe ich es zufällig so eingebaut, dass die Federkontakte in die Flugrichtung zeigen und somit keine Gravitationskräfte auf die Schaltkontakte wirken...

Ups, ich meinte eigentlich mit Gravitationskräfte die Beschleunigungskräfte. Sorry, habe mich falsch ausgedrückt.

Nur zur besseren Verständnis... der Getriebemotor muss ca. 0,5sek laufen, ehe die Klappenmechanik geöffnet ist.
Wenn da vielleicht die Arbeitskontakte des Relais vorher schon mal kurzzeitig Strom auf den Motor geben, öffnet sich noch lange nicht die Fallschirmklappe. Erst wenn der Timer Strom aufs Relais gibt, hält es selbst und der Motor läuft und das sollte dann in der schwerelosen Flugphase am Apogäum sein.
Wenn dann die Klappe erst mal offen ist, ist es eigentlich egal, ob der Motor dann noch ein paar Umdrehungen mehr macht.

Aber es ist schon richtig, um eventuelle Fehlfunktionen auszuschließen, ein elektronisches Relais o.ä. zu benutzen.

Danke für den Hinweis, Dany.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Juerg
Site Admin


Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 4545
Wohnort: Oberengstringen

BeitragVerfasst am: Di 10 Okt 2006, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin zwar nach wie vor kein Freund von seitlichen Auswurfklappen (viel zu aufwändig / schwächt den Rumpf), aber das ist schön gemacht!
Und wenn Du nicht gerade die Schallmauer knacken willst spricht ja auch nicht dagegen!
Das Relais-Problem halte ich aufgrund der doch langen benötigten Durchschaltdauer auch für vernachlässigbar. Ich würde allerdings darauf achten, dass die Einbaulage so ist, dass sich die Zungen in horizontaler Richtung bewegen. Das reduziert die Wahrscheinlichkeit der Störung noch mal!

Schönes Modell und Gratulation zum erfolgreichen Erstflug!

Gruss

Jürg

[EDIT]: Die Diskussion zum seitlichen Fallschirmauswurf habe ich hierhin verschoben: http://www.eurocketry.org/forum/german/viewtopic.php?t=457

_________________
http://www.SpacetecRocketry.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Block



Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 512
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: Sa 17 März 2007, 23:32    Titel: Antworten mit Zitat

beim Letzten TFT am 10.03.07 hat Rolli seiner A4 mal wieder etwas
Höhenluft gegönnt, die Mechanik des Fallschirmauswurfs hat so gut
funktioniert das er in kürzester Zeit gleich zwei Flüge mit der A4
durchgefüht hat... Wink



V2 n.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  14.36 KB
 Angeschaut:  7608 mal

V2 n.jpg



_________________
http://www.ag-modellraketen.de/index.php?id=104
TRA: 09711, L2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Andreas Block



Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 512
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: Sa 17 März 2007, 23:34    Titel: Antworten mit Zitat

...


Landung n.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  8.12 KB
 Angeschaut:  7607 mal

Landung n.jpg



_________________
http://www.ag-modellraketen.de/index.php?id=104
TRA: 09711, L2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Andreas Block



Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 512
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: Sa 17 März 2007, 23:36    Titel: Antworten mit Zitat

Landung auf ganz weichem Wiesenboden, keinerlei Schäden Wink !


V2 gelandet n.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  71.95 KB
 Angeschaut:  7606 mal

V2 gelandet n.jpg



_________________
http://www.ag-modellraketen.de/index.php?id=104
TRA: 09711, L2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Stefan Wimmer



Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 225
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: So 18 März 2007, 1:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hmmm, was heisst hier "keinerlei Schäden"??

Ich seh's ganz deutlich: da war ein ganz schönes Loch in der Wiese!

Very Happy Razz Cool Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Autor Nachricht
Rolli



Anmeldungsdatum: 07.03.2005
Beiträge: 666
Wohnort: D-38820 Halberstadt

BeitragVerfasst am: So 18 März 2007, 1:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, war diesmal ein kleines Experiment, die 1,5kg Rocket auf einem BC-80 zu starten, wo die geringste Einstellung des Timers bei 4sek lag.
Ein Restrisiko ist ja immer dabei, aber die Alternative war BC-125 und da wusste ich, dass sie da auf ca. 400m fliegt und bei dem doch etwas heftigen Seitenwind hätte ich womöglich wieder weit laufen müssen um sie zu bergen. Da war mir dann doch der BC-80 lieber.
Und was haben wir gesehen? Ein sagenhaft fast gerader, langsamer Aufstieg bei doch ziemlichen Seitenwind.
War toll anzusehen, wie sich die Rocket ganz langsam in die Höhe hievte, fast wie das Original, und der Fallschirm kam pünktlich am Gipfelpunkt nach 4 Sekunden. Dabei die geschätzte Höhe, na nicht mehr als 60m.
Unglaublich so ein langsamer Flug.
War toll, so dass ich das sicher öfters machen werde.

Ciao, Rolli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    EURocketry Foren-Übersicht -> Scale Modellbau Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
mtechnik