FAQFAQ SuchenSuchen MitgliederlisteMitgliederliste BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil Einloggen, um private Nachrichten zu lesenP.M. LoginLogin
iPowerRocket
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20, 21  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    EURocketry Foren-Übersicht -> News
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Sa 30 Jul 2011, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf hat folgendes geschrieben:
Interessant. Weisst Du zufällig, wie gross der Stromverbrauch von so einem SBC ist?

Wird wohl sehr stark davon abhängen, was man damit macht. Das Ding hat ja auch einen 3D Prozessor und Bluetooth und WLAN, je nach Aktivität kann der Stromverbrauch also sehr stark schwanken. Ich habe übrigens den Overo Fire 256MB RAM/ 256MB Flash. Du bist herzlich eingeladen, den Stromverbrauch zu messen, insbesondere, wenn Du den Verbrauch bei der oben beschriebenen Anwendung misst Wink

_________________
ARGOS #56, TRA #10169, L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Mo 01 Aug 2011, 1:57    Titel: Antworten mit Zitat

Noch ein neues Feature. Es soll Leute geben, welche lieber mit einer Checkliste aus Papier arbeiten, wo man die einzelnen Punkte mit einem real existierenden, physischen Stift abhaken kann. Klar, es hat ja auch nicht jeder so einen praktischen Checklisten-Assistenten wie ich in Luki: am AGM-Flugtag und am ALRS im letzten Herbst stand Luki mit jeweils mit dem iPad bereit, hat die Prüfpunkte abgefragt, und nach meinem OK virtuell abgehakt. Also soll man die Checklisten auch ausdrucken oder als PDF mailen können. Die bereits implementierten Druck/Email-Funktionen (Fallschirm-Schnittmuster, Flightcard), Objektorientierung, eine tüchtige Portion Refactoring und noch etwas neuer Code machen es möglich, wie der Anhang zeigt.


checklist.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  checklist.pdf
 Dateigröße:  12.71 KB
 Heruntergeladen:  136 mal


_________________
ARGOS #56, TRA #10169, L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andi Wirth



Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 1276
Wohnort: Sirnach TG

BeitragVerfasst am: Mo 01 Aug 2011, 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Etwas ganz Anderes ist mir beim Pröbeln aufgefallen: Es wäre extrem praktisch, MMTs duplizieren zu können, wenn man einen Cluster erstellen will. Gibt es diese Möglichkeit ev. und ich habe sie nicht gefunden? Ich sehe nur die Möglichkeit, einen einzelnen MMT zu erstellen oder zu löschen.
Luxusversion: Ich gebe die Anzahl Motoren ein und muss nachher einfach einen des Clusters definieren.
Wichtig dabei wäre, dass die Variabilität nicht verloren ginge - also z.B. ein Zentralmotor mit 2•3 verschiedenen Aussenmotoren.

_________________
Das Leben an sich ist lebensgefährlich und endet unweigerlich mit dem Tod. Es sollte verboten werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Mo 01 Aug 2011, 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

Andi Wirth hat folgendes geschrieben:
Etwas ganz Anderes ist mir beim Pröbeln aufgefallen: Es wäre extrem praktisch, MMTs duplizieren zu können, wenn man einen Cluster erstellen will. Gibt es diese Möglichkeit ev. und ich habe sie nicht gefunden? Ich sehe nur die Möglichkeit, einen einzelnen MMT zu erstellen oder zu löschen.
Luxusversion: Ich gebe die Anzahl Motoren ein und muss nachher einfach einen des Clusters definieren.
Wichtig dabei wäre, dass die Variabilität nicht verloren ginge - also z.B. ein Zentralmotor mit 2•3 verschiedenen Aussenmotoren.

Das mühsame beim Cluster ist doch eher das Füllen der Motor-Mounts mit Motoren. Den Cluster von Motormounts hat man schnell zusammen, insbesondere wenn einem die Namen der einzelnen MMTs egal sind. Aber wenn man simulieren will, muss man für jeden MMT in die Motorliste, den Motorauswählen und selektieren. Daher hätte man wahrscheinlich den grösseren Nutzen wenn man hier sagen könnte: 50 x C6-5.

Andererseits: bei einem Cluster hat man typischerweise weniger Variabilität. Man fliegt nicht mit vielen verschiedenen Motor-Typen, sondern bleibt eher immer bei den gleichen. Und da die Motoren in der Rakete gespeichert bleiben, muss man sie auch nur einmal eingeben.

Dieses Feature würde also nur in wenigen Fällen etwas bringen. Ich denke daher, iPowerrocket steht im Bezug auf "Cluster Laden" relativ gut da, auch im Vergleich zu anderen Softwareprodukten. Daher möchte ich die zur Verfügung stehende Entwicklungszeit lieber in Dinge investieren, die einer grösseren Zahl von Benutzern etwas bringt. Zum Beispiel: Bemassten Plan der Rakete ausdrucken, um ihn in der Werkstatt an die Wand zu hängen (heute Nachmittag?). Oder: Datenimport, Mehrstufenfähigkeit.

_________________
ARGOS #56, TRA #10169, L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Mo 01 Aug 2011, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab's versprochen. Noch nicht ganz fertig, aber man sieht, wo's langgeht...


rocket.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  rocket.pdf
 Dateigröße:  5.79 KB
 Heruntergeladen:  87 mal


_________________
ARGOS #56, TRA #10169, L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Dany Flury



Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 574
Wohnort: CH-Fislisbach

BeitragVerfasst am: Mo 01 Aug 2011, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hehe, ausgedruckt und nachgemessen --> sehr gutes Feature !
_________________
Fly High & Recover Save
En Gruess, Dany Flury (ARGOS WebMaster & Ariane 4 Team, Schweiz)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Di 02 Aug 2011, 2:22    Titel: Antworten mit Zitat

Dany Flury hat folgendes geschrieben:
Hehe, ausgedruckt und nachgemessen

Nachmessen und nachbauen wird noch einfacher durch die Einschränkung auf Masstäbe, mit denen man leichter arbeiten kann: 1:1, 1:2, 1:5, 1:10... Damit man die Flossen leichter abzeichnen kann, werden diese separat nochmals ausgegeben, wie im angehängten Beispiel.



rocket.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  rocket.pdf
 Dateigröße:  7.77 KB
 Heruntergeladen:  96 mal


_________________
ARGOS #56, TRA #10169, L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andi Wirth



Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 1276
Wohnort: Sirnach TG

BeitragVerfasst am: Di 02 Aug 2011, 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

Zentrierringe? *duckundweg*
Nächstens kann man damit noch eine CNC-Fräse ansteuern .... Very Happy

_________________
Das Leben an sich ist lebensgefährlich und endet unweigerlich mit dem Tod. Es sollte verboten werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Andy



Anmeldungsdatum: 05.03.2005
Beiträge: 285
Wohnort: Russikon

BeitragVerfasst am: Di 02 Aug 2011, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Zentrierringe? *duckundweg*
Nächstens kann man damit noch eine CNC-Fräse ansteuern ....


Genau, die Daten werden direkt an Jürg übertragen, und ein paar Tage später (oder mit Express-Bearbeitungszuschlag am nächsten Tag) liegen die Zentrierringe im eigenen Briefkasten.
Und auf einem Zubehör-Tab kann ich gerade noch passende Rohre etc. zum Mitbestellen anklicken.

"Und wieder etwas, was das IPhone zu einem IPhone macht" oder so (hier hätte dieser doofe Werbespruch wenigstens ausnahmsweise mal recht, tatsächlich ein Feature was nicht jedes andere Smartphone ohnehin schon hat...)

Gruss Andy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Di 02 Aug 2011, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Andi Wirth hat folgendes geschrieben:
Zentrierringe?

Zu Zeichnen von Zentrierringen möchte ich die geneigte Nutzerschaft an ein Gerät alter Technologie erinnern, welches diese Arbeit ohne Stromverbrauch, sehr präzise und direkt auf dem Zielmaterial durchführen kann: Klicken. Bei iPowerrocket ist insbesondere das Einlegen von viele Millimeter dicken Sperrholzplatten in den Drucker ein ungelöstes Problem.

_________________
ARGOS #56, TRA #10169, L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Di 02 Aug 2011, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Andy hat folgendes geschrieben:
...ein Feature was nicht jedes andere Smartphone ohnehin schon hat...

Ich wage mal zu behaupten: ein Rocketry App wie iPowerrocket ist eines der Features, welches kein anderes Smartphone hat Wink

_________________
ARGOS #56, TRA #10169, L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Fr 05 Aug 2011, 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

Die Import-Funktion macht Fortschritte. Ich habe mir einen Altimax-Simulator gebaut, auf den ich über's Netz zugreifen kann. Der tut dann so, als ob er ein seriell angeschlossener Altimax wäre. Er simuliert sogar, dass eine serielle Schnittstelle die Daten nicht so schnell liefern kann. Und mit einem Serial Server wie zum Beispiel dem Lantronix UDS-10 (oder neueren ähnlichen Produkten) kann man die serielle Schnittstelle eines realen Altimax auf die gleiche Art über TCP zugänglich machen, wenn man ein solches Gerät hat, dann kann man also die Daten auch ohne ein serielles Kabel importieren. Das wird hoffentlich genug Rechtfertigung sein, die App im App Store zuzulassen. Es wird übrigens nirgends deklariert, dass man das Kabel braucht, aber wenn es angeschlossen ist, kann die App plötzlich mehr. Mal sehen ob, das Apple auch merkt.

Wenn man iPowerrocket das seriellem Kabel von Red Park ansteckt, bekommt man eine inzwischen schon recht reichhaltige Auswahl für die Datenquellen. Wählt man Altimax via Serial Server, verbindet iPowerrocket mit dem Serial Server (bzw. dem Altimax Simulator), und liest den Status aus. Danach kann man wählen, welchen Flug man importieren will. Letzteres geht im Moment noch nicht, vor allem weil der Simulator keine Daten simulieren kann...



dataimport1.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  43.93 KB
 Angeschaut:  1653 mal

dataimport1.png



dataimport2.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  35.88 KB
 Angeschaut:  1653 mal

dataimport2.png



dataimport3.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  40.06 KB
 Angeschaut:  1653 mal

dataimport3.png



_________________
ARGOS #56, TRA #10169, L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Di 09 Aug 2011, 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

Über das Netzwerk kann iPowerrocket jetzt bereits Altimax1-Daten importieren. Im Moment sind es zwar nur die Druckdaten und der Output des Kalman-Filters, weil der Hardware-Hersteller mir noch die vom Altimax verwendeten Formeln für die Umrechnung in die Höhe liefern muss. Natürlich kann man auch reinzoomen mit der üblichen "Pinch"-Geste, man kann aber auch einfach auf die Stellen Doppel-Tappen, die man genauer sehen will, dann wird dort reingezoomt (2. Bild: Apogee). Und auch die Geschwindigkeit aus dem Kalmanfilter kann man sich anzeigen lassen. Die Daten brauchen auch nicht viel Platz: der gezeigte Datensatz braucht im Flash nur gerade 55kB (entspricht einigen wenigen Sekunden Musik), er wird komprimiert abgelegt.


import2.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  38.05 KB
 Angeschaut:  1621 mal

import2.png



import3.png
 Beschreibung:
Apogee
 Dateigröße:  42.37 KB
 Angeschaut:  1621 mal

import3.png



import4.png
 Beschreibung:
Geschwindigkeit: dp/dt
 Dateigröße:  34.39 KB
 Angeschaut:  1621 mal

import4.png



_________________
ARGOS #56, TRA #10169, L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Louis



Anmeldungsdatum: 19.02.2007
Beiträge: 765
Wohnort: Zeven

BeitragVerfasst am: Mi 10 Aug 2011, 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

Der Hersteller weilt gerade im Urlaub, sieht aber super aus!
_________________
Always keep the pointy side up!
TRA #11409 L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: So 14 Aug 2011, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Inzwischen läuft auch die Kommunikation über das serielle Kabel von Redpark. Oder wenigstens mein Code läuft, nur das Kabel noch nicht so richtig. Dazu bin ich mit dem Hersteller im Kontakt. Es tritt folgendes Problem auf: der Altimax sendet die Daten mit 38400 bit/s, was eigentlich noch nicht so berauschend schnell ist. Das Accessory von Redpark scheint nicht in der Lage zu sein, diese ohne Datenverlust an die Anwendung weiterzuleiten. Das hat dann zur Folge, dass die Anwendung das Ende des Datensatzes nicht erkennt (weil die Endmarke verlorgen gegangen ist), und der Import fehlschlägt.

Zur Behebung dieses Problems gibt es einerseits die Möglichkeit, die iPhone-Anwendung mit einem etwas grösseren Puffer auszustatten, damit Zeichen gespeichert werden können, auch wenn die Anwendung noch nicht nach ist mit deren Verarbeitung. Nur leider hat der Hersteller beim Design der Bibliothek, mit der man das Accessory ansprechen muss, einen Denkfehler gemacht, er dokumentiert zwar eine Möglichkeit, den Puffer zu vergrössern, nur kann die nicht funktionieren (eine Konstante in einem Header, die aber nur Wirkung entfaltet, wenn man die Bibliothek neu kompiliert, was man aber gar nicht kann, weil man dazu keinen Source Code hat). Evil or Very Mad

Andererseits wäre es natürlich schön, wenn der Hersteller des Altimax in seinem Datenübertragungsprotokoll minimales Handshake, zum Beispiel mit XON/XOFF implementieren könnte. Er lässt ja aus Platzgründen die Kontrollsignale RTS/CTS weg, das ist schon ok, aber XON/XOFF als Ersatz dafür wäre hilfreich: nicht jeder Rechner ist so schnell wie ein moderner Laptop... Very Happy

_________________
ARGOS #56, TRA #10169, L3 TAP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    EURocketry Foren-Übersicht -> News Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20, 21  Weiter
Seite 19 von 21
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
mtechnik