FAQFAQ SuchenSuchen MitgliederlisteMitgliederliste BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil Einloggen, um private Nachrichten zu lesenP.M. LoginLogin
Carroc
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    EURocketry Foren-Übersicht -> Scale Modellbau
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Mi 09 Jun 2010, 22:49    Titel: Carroc Antworten mit Zitat

Vor 22 Jahren haben wir mit Musik als gemeinsamem Hobby angefangen, und vor sechs Jahren sind Raketen als weiteres gemeinsames Hobby hinzugekommen. Heute abend haben wir unseren 20ten Hochzeitstag gefeiert, und zur Feier des Tages haben wir beschlossen, erstmals über unser jüngstes gemeinsames Projekt zu berichten, welches wir kurz nach dem letzten ALRS ausgeheckt haben:

Carroc

Carroc ist natürlich wieder einmal ein Scale-Modell mit, wie kann es anders sein, einer ziemlich ungewöhnlichen Vorlage (siehe Bild). Zwei Hinweise: 1. Die blauen Kartoffeln haben wir als Thema ja schon anderweitig ausgelutscht, die sind es also nicht. 2. Im Foto kommt eine Farbe vor, zu der es (noch) keinen Motor von Gary gibt, das Vorbild hat diese Farbe.

Carroc wird etwa 2.5m lang, hat 20cm Durchmesser, einen 75mm Motormount, und wir am ALRS XI auf einem M1500G fliegen. Vorher sind Flüge am nächsten ARGOS Flugtag (J800) und am MIR 2010 (K560 oder L850) geplant. Zur Bergung wird ein Altimax und ein AtlasTimer verwendet. Hier braucht es besondere Vorsicht, denn die natürliche Lagerung des Vorbildes entspricht nicht unbedingt den Vorstellungen eines Rocketeers!

Die Rakete ist schon fast fertig, nur noch eine Form ist zu erstellen und abzuformen. Dann werden weitere Fotos folgen.

Jacqueline und Andreas



vorlage.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  75.49 KB
 Angeschaut:  4888 mal

vorlage.jpg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Dany Flury



Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 574
Wohnort: CH-Fislisbach

BeitragVerfasst am: Mi 09 Jun 2010, 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

Zuerst das Wichtigste: Herzlichen Glückwunsch zum 20ten Hochzeitstag, supi !

Toi, toi, toi natürlich auch für das noch sehr geheimnisvolle Projekt !

_________________
Fly High & Recover Save
En Gruess, Dany Flury (ARGOS WebMaster & Ariane 4 Team, Schweiz)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
alessio



Anmeldungsdatum: 05.09.2007
Beiträge: 1071
Wohnort: Carasso

BeitragVerfasst am: Do 10 Jun 2010, 0:37    Titel: Antworten mit Zitat

eine Bio rakete???

Wink

en guette...ehm Gratuliere!!!
Very Happy

_________________
alessio
MO13
TRA11158
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Autor Nachricht
Juerg
Site Admin


Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 4545
Wohnort: Oberengstringen

BeitragVerfasst am: Do 10 Jun 2010, 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Herzliche Gratulation zu den 20 Jahren und alles Gute für die nächsten 20!

Gruss

Jürg

_________________
http://www.SpacetecRocketry.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: So 20 Jun 2010, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

Heute konnten wir Carroc fertig lackieren. Und jetzt kann man auch ganz klar sehen, was es sein soll! Aber vielleicht erkennt man es noch besser, wenn man es um 180° dreht, aber in dieser Stellung möchten wir die Rakete eigentlich nie sehen!

Ein paar Bemerkungen zur Konstruktion:
Flossen: Die Flossen bestehen aus einem Rohcell-Kern, der beidseitig mit 3 Lagen 163g/m² verglast und entlang der Kanten mit zwei Streifen UD 600g/m² verstärkt ist. Entlang der Flossenwurzel ist ein Sperrholzstreifen eingeharzt. Dort wo die Schrauben durch das Holz gehen werden, sind 13mm-Löcher gebohrt worden, die mit einem Gemisch aus Glasfaser-Schnitzeln und Harz gefüllt sind, das hält etwas mehr Druck aus als das Sperrholz.
Flossenhalterung: Die Flossenhalterung besteht ähnlich wie bei der X-Roc aus zwei Sperrholzstreifen, die auf das verglaste 75mm-Motorrohr aufgeklebt und mit dreieckigen Spanten vertstrebt sind. Darum herum wurden 3 Lagen 163g/m² Glas laminiert, so dass die Sperrholzstreifen auf der ganzen Länge gut abgestützt sind.
Retainer: Der Motor-Retainer ist von der selben Bauart wie bei der Atlas-Centaur und der X-Roc.
Form: Die Rübe selbst wurde mit Hilfe der Form hergestellt, die schon die Hermes geboren hat. Nur das unterste Stück musste neu hergestellt werden, dort drin ist die Elektronik untergebracht.
Mittelteil: Das Mittelteil enthält ein 6"-Rohr, in welchem der Fallschirmsack untergebracht ist für den Hauptschirm, zurückgehalten von einem Servorelease. Etwas weiter oben im Rohr befindet sich eine Halterung für den SafeEject.
Spitze: In der Spitze befindet sich ein 4"-Rohr, dort hinein wird die Backup-Elektronik, dien AtlasTimer, eingesetzt.

Was ist noch zu tun:
1. Elektronik einbauen (die soll ja nicht mit lackiert werden)
2. Fallschirmsack herstellen
3. Ausstosstest
4. Neuen Schirm nähen (muss nicht unbedingt sein, wir können auch mit dem NZZ Schirm landen)

Das sollten wir eigentlich in den kommenden zwei Wochen hinkriegen. Daher:

@Juerg: für den nächsten Flugtag bräuchten wir nochmals einen J800T

@Thomasi Wicki: könntest Du das X-Pad an den nächsten Flugtag mitnehmen?

Weitere Detail-Fotos werde ich posten, wenn die Elektronik eingebaut ist und etwas schöneres Wetter bessere Fotos zu schiessen erlaubt.



carroc1.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  19.35 KB
 Angeschaut:  4781 mal

carroc1.jpg



carroc2.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  19.72 KB
 Angeschaut:  4781 mal

carroc2.jpg




Zuletzt bearbeitet von Andreas Müller am So 20 Jun 2010, 21:25, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andi Wirth



Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 1317
Wohnort: Sirnach TG

BeitragVerfasst am: So 20 Jun 2010, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

Andreas Müller hat folgendes geschrieben:
Aber vielleicht erkennt man es noch besser, wenn man es um 180° dreht, aber in dieser Stellung möchten wir die Rakete eigentlich nie sehen!

Dabei übt ihr das mit dem Stummel an jedem Flugtag ... Wink

Nachträglich auch von mir und Gabriela noch alles Gute zum 20sten!

Herzliche Grüsse

Andi

_________________
Das Leben an sich ist lebensgefährlich und endet unweigerlich mit dem Tod. Es sollte verboten werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Mi 30 Jun 2010, 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

Der Ausstosstest war auch gleichzeitig ein Test für die neue Videokamera (AVCHD, 1920 x 1080, 24Mbps, progressive Aufzeichung, 25 Bilder pro Sekunde, Verschlusszeit 1/2000 Sekunde): http://www.youtube.com/watch?v=ViaUuNXNFlQ

Ein Problem dabei war, dass man zur Backup-Ladung keinen Zugang hat, wenn die Spitze zusammengeschraubt ist. Aber den Atlastimer kann man ja vollständig programmieren, also habe ich ein Programm eingegeben, welches 35 Sekunden nach dem Einschalten drei Piepstöne von sich gibt und dann die Ladung zündet. Mit diesem Programm als Startprogramm brauchten wir den Timer nur einzuschalten, scharfzuschalten und der Ausstosstest hat automatisch seinen Lauf genommen. Leider hat sich dabei herausgestellt, dass etwas zu viel Stahlwolle im Kühler war, so dass die Kühlerabdeckung herausgedrückt wurde. Also nächstes Mal nur ganz wenig Stahlwolle.

Die Hauptladung war dagegen kein Problem, sowhl was die Zündung wie auch was das Resultat betraff.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Dany Flury



Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 574
Wohnort: CH-Fislisbach

BeitragVerfasst am: Mi 30 Jun 2010, 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Andreas Müller hat folgendes geschrieben:
Leider hat sich dabei herausgestellt, dass etwas zu viel Stahlwolle im Kühler war, so dass die Kühlerabdeckung herausgedrückt wurde. Also nächstes Mal nur ganz wenig Stahlwolle.

... oder etwas zuviel Schwarzpulver benutzt wurde ?

_________________
Fly High & Recover Save
En Gruess, Dany Flury (ARGOS WebMaster & Ariane 4 Team, Schweiz)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Do 01 Jul 2010, 0:30    Titel: Antworten mit Zitat

Dany Flury hat folgendes geschrieben:
Andreas Müller hat folgendes geschrieben:
Leider hat sich dabei herausgestellt, dass etwas zu viel Stahlwolle im Kühler war, so dass die Kühlerabdeckung herausgedrückt wurde. Also nächstes Mal nur ganz wenig Stahlwolle.

... oder etwas zuviel Schwarzpulver benutzt wurde ?

Nach Formel braucht es so viel (siehe auch den Teil zur Hauptladung), und die Backup-Ladung darf ruhig etwas heftiger sein als die Hauptladung. Aber wenn man zu viel Stahlwolle nimmt, wird diese von der Schockwelle komprimiert und damit erhöht sich der Strömungswiderstand zu sehr...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Mo 05 Jul 2010, 23:14    Titel: Antworten mit Zitat

Carroc ist erfolgreich geflogen, konnte aber nicht erfolgreich gefilmt werden, weil der Kameraakku genau vor dem Start den Geist aufgab. Zum Glück hat Dany ein paar tolle Fotos geschossen. Zum Beispiel dieses hier: Mach Diamonds bei einem J800T sieht man nicht so oft!


carroc4.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  23.41 KB
 Angeschaut:  4595 mal

carroc4.jpg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Mo 05 Jul 2010, 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

Die Rakete ist eine Paar-Rakete: es braucht dazu eine mit einer verrückten Idee, und einen mit einem Plan, diese Umzusetzen. Und wenn es dann so weit ist, braucht es zwei Leute, um die Rakete zum Pad zu bringen, aufzurichten und startklar zu machen. Der Atlastimer in der Spitze ist allerdings ohne Leiter nicht zu erreichen.


c1.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  49.82 KB
 Angeschaut:  4593 mal

c1.jpg



c2.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  43.23 KB
 Angeschaut:  4593 mal

c2.jpg



c3.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  44.12 KB
 Angeschaut:  4593 mal

c3.jpg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Mo 05 Jul 2010, 23:25    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich sind wir etwas stolz auf unser Werk...


cc2.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  48.81 KB
 Angeschaut:  4592 mal

cc2.jpg



cc1.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  53.09 KB
 Angeschaut:  4592 mal

cc1.jpg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Mo 05 Jul 2010, 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

Start und Bergung waren einigermassen unproblematisch, mal abgesehen von der Distanz. Aber Andi Wirth hat ja als LCO gemeint, Raketen bergen sei Beziehungspflege. Also sind wir mal losgezogen, unsere Beziehung zu pflegen Wink

Wenn jetzt noch jemand ein Föteli von Carroc am neuen 3.25m Fallschirm hätte, wäre das ganz toll. Wir finden den nämlich super, nicht wie Dany, der ihn mit "Schlammsack" betitelt hat. Oder war es Andi? Ich weiss es nicht mehr.



c4.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  23.52 KB
 Angeschaut:  4591 mal

c4.jpg



c5.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  66.21 KB
 Angeschaut:  4591 mal

c5.jpg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Dany Flury



Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 574
Wohnort: CH-Fislisbach

BeitragVerfasst am: Di 06 Jul 2010, 0:31    Titel: Antworten mit Zitat

Das war ich ! Aber die Bezeichnung war eher "Schlafsack"; erinnert mich irgendwie an eine komische grüne Rolle, die wir beim gepflegten Gruppencampieren mit den lustigen Gewändern dabei hatten...
_________________
Fly High & Recover Save
En Gruess, Dany Flury (ARGOS WebMaster & Ariane 4 Team, Schweiz)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Autor Nachricht
Andreas Müller



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 2493
Wohnort: Altendorf

BeitragVerfasst am: Mo 12 Jul 2010, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Am MIR 2010 in Medicina (Nähe Bologna) ist Carroc ein zweites Mal geflogen. Mit einem zusätzlichen kg Ballast in der Spitze hatte sie mit einem L1390G 1.3 Kaliber Stabilität, und legte einen perfekten Flug auf 1550m hin. Beide Bergungselektroniken haben perfekt funktioniert. Der Altimax wie immer perfekt am Scheitel, der Atlastimer kurze Zeit später, immerhin betrug die Flugzeit bis zum Scheitel 15 Sekunden (Spitzengeschwindigkeit 200m/s). Als Schirm für die Spitze kam des zusätzlichen Ballastes wegen ein Rocketman-Schirm zum Einsatz. Ich weiss nicht, welche Grösse das ist, ich habe nur einen Wink. Der Schlafsack wurde denn vom SRM2 auf 200m freigegeben. Carroc landete nur etwa 200m vom Startplatz. Video von Start, Fallschirmöffnung und Landung ist wahrscheinlich gelungen, sobald ich das von der Kamera importiert habe, werde ich es auf Youtube posten. Fotos habe ich keine gemacht, aber Dany wird sicher bald die Gallerien auf der ARGOS Website veröffentlichen. Und Piero Valle hat sicher wieder eines seiner perfekten Highspeed Videos gemacht.

Carroc hatte als Flugziel: "Break the MIR team impulse record", was offenbar gelungen ist, und mindestens bis zum nächsten MIR unangefochten sein wird Wink


Zuletzt bearbeitet von Andreas Müller am Mo 12 Jul 2010, 18:50, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    EURocketry Foren-Übersicht -> Scale Modellbau Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
mtechnik